Neue Publikation erschienen!

Algorithmen sind in der Rettungsdienstausbildung ganz zweifellos hilfreich und wichtig. Auch in der täglichen Einsatzpraxis werden Prozesse der Entscheidungsfindung durch sie erleichtert und abgesichert. Allerdings gibt es auch einige problematische Aspekte einer unangemessenen „Algorithmisierung“ des rettungsdienstlichen Handelns. Gemeinsam mit meinem Weiterlesen…

Weiterbildung von Praxisanleitenden

Gemeinsam mit vielen Kolleginnen und Kollegen habe ich in diesem Jahr eine Weiterbildung für die Berufsfeuerwehr in Mülheim an der Ruhr organisiert: Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter aus verschiedenen Städten wurden dabei in einem insgesamt 200-stündigen Lehrgang für die Praxisanleitung von Auszubildenden Weiterlesen…

Symposium Retten & Lernen

Am 17. und 18.11.2023 fand im schweizerischen Nottwil ein interessantes Symposium zu pädagogischen Fragestellungen im Rettungsdienst statt. Veranstalter waren das Schweizer Institut für Rettungsmedizin (SIRMED) sowie die Höhere Fachschule für Rettungsberufe der Stadt Zürich. Ich war als Referent dabei und Weiterlesen…

PSNV-Symposium in Malchow

An der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Mecklenburg-Vorpommern hat am 11.11.2023 eine zentrale Fortbildungsveranstaltung für Psychosoziale Akuthelferinnen und Akuthelfer stattgefunden: Hier habe ich über die Psychosoziale Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen in komplexen Gefahren- und Schadenslagen referiert. Bei meinem Weiterlesen…

Sitzung der Enquete-Kommission

Am 10.11.2023 hat die Enquete-Kommission des nordrhein-westfälischen Landtags ein weiteres mal getagt – und ich bin als Sachverständiger dabei gewesen. Erneut ging es um die Auswertung von Erfahrungen, die während der Coronavirus-Pandemie und der Flutkatastrophe von 2021 gesammelt worden sind: Weiterlesen…

PSNV-Symposium in Berlin

Vom 07.11.2023 bis zum 08.11.2023 hat in Berlin das 11. Symposium zur Qualitätssicherung in der Psychosozialen Notfallversorgung stattgefunden: Meine Kollegin Angela Hammerl und ich haben dort über Erfahrungen im Psychosozialen Krisenmanagement während der Coronavirus-Pandemie referiert.