Fortbildung in Braunschweig

Vom 20. bis zum 22. September 2019 war ich bei der Notfallseelsorge in Braunschweig zu Gast und habe dort ein dreitägiges Seminar zum Umgang mit Kindern in Notfällen gegeben. Eine sehr intensive Zeit mit unglaublich engagierten Kolleginnen und Kollegen: Vielen Dank für die Einladung!

Fortbildung in Rangsdorf

Die Unfallkasse Brandenburg und die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer veranstalten regelmäßig Treffen für Psychotherapeuten und weitere Fachkräfte, die in und nach Notfallsituationen zum Einsatz kommen. Am 11. September 2019 war ich zu einer solchen Veranstaltung nach Rangsdorf bei Berlin eingeladen und habe über aktuelle Forschungsprojekte zur Krisenintervention für Kinder und Jugendliche referiert.

Fortbildung für das DRK in Nottuln

Am 31. August 2019 fand beim DRK Landesverband Westfalen-Lippe eine Fortbildung für Kriseninterventionskräfte bzw. Mitarbeiterinnen und MItarbeiter der Psychosozialen Notfallversorgung statt. Im Rahmen eines Tagesseminars habe ich dort über die Begleitung von Kindern in Notfällen referiert und Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten vorgestellt.

Symposium in Bonn

Im Bundesinnenministerium fand am 26. Juni erstmals ein Symposium zum Bevölkerungsverhalten in Krisen und Katstrophen statt: Experten aus der Wissenschaft und Führungskräfte von Einsatzorganisationen diskutierten dabei u. a. über Strategien zur Risiko- und Krisenkommunikation, zur Warnung und zur Förderung gesellschaftlicher Resilienz. Ich habe einen Vortrag zur Psychologie zuschauenden Verhaltens an Weiterlesen…

Bundeskongress Notfallseelsorge

Vom 22. bis zum 24. Mai 2019 hat im Erfurter Augustinerkloster der 19. Bundeskongress Notfallseelsorge und Krisenintervention stattgefunden. Ich habe mich sehr geehrt gefühlt und gefreut, dort den Eröffnungsvortrag zu Kindern und Jugendlichen in Großschadenslagen halten zu dürfen!

Symposium an der AKNZ

Vom 18. bis zum 19. Mai 2019 hat an der Akademie für Notfallplanung, Krisenmanagement und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler das 2. Symposium „Psychosoziales Krisenmanagement“ stattgefunden. Mit einem Beitrag zu den speziellen Herausforderungen von Großschagenslagen mit vielen beteiligten Kindern und der Moderation von zwei Workshops war ich diesmal – gemeinsam Weiterlesen…

DAKEP-Symposium in Köln

Im Kölner Leonardo-Royal-Hotel fand gestern und heute das 6. Symposium der „Deutschen Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung“ (DAKEP) e. V. statt: Ich war als Referent dabei und habe einen Vortrag zur Psychosozialen Notfallversorgung in Kliniken gehalten. Die Kernthese meiner Ausführungen: Für Betroffene von Notfällen und für Rettungskräfte wird außerhalb von Krankenhäusern erstaunlicherweise deutlich Weiterlesen…

Gesundheitskongress in Dresden

Am 6. April 2019 war ich Referent auf dem 7. Interprofessionellen Gesundheitskongress in Dresden: Gemeinsam mit Michéle Müller von der Westsächsischen Hochschule Zwickau habe ich dort aktuelle Forschungsergebnisse zur Psychosozialen Notfallversorgung von Kindern in Großschadenslagen vorgestellt. Insbesondere ging es um zukünftige Vernetzungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Hilfeanbieter sowie um die Entwicklung eines Weiterlesen…

Jahrestagung der DeGPT

Vom 14. bis zum 16. März hat an der Universität in Frankfurt am Main die 21. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) stattgefunden: Gemeinsam mit meinen Kolleginnen Verena Blank-Gorki und Ann-Katrin Fegert habe ich dort in zwei Beiträgen erste Ergebnisse des Forschungsprojektes »Kind und Katastrophe« (KiKat) vorgestellt. In einer Weiterlesen…

Vortrag an der Universität Bochum

Seit vielen Jahren findet an der Universität Bochum eine wissenschaftliche Fortbildung für Notfallseelsorgende sowie die Mitglieder von PSU- und Kriseninterventionsteams statt. Heute war ich dort einmal mehr zu Gast und habe einen Vortrag zu den psychologischen und sozialwissenschaftlichen Hintergründen von zuschauendem Verhalten an Einsatzorten gehalten – also zu dem, was Weiterlesen…